Extentional Bodies                                                 ANDREA_KÖHLER

Extentional Bodies ANDREA_KÖHLER

Artikelnummer: 0007

22.08.2020, 10:00 - 11:30 Uhr

23.08.2020, 10:00 - 11:30 Uhr

 

Der Workshop richtet sich an bildende Künstlerinnen, die ihre Skulpturen zum Leben erwecken wollen - vom Objekt zum Subjekt! Mit Techniken aus dem Figurentheater erforschen wir die Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten von Skulpturen. Was braucht es, damit ein Objekt zum Subjekt wird? In der 1. Einheit stellt jede Künstlerin ihr Objekt / ihre Skulptur vor und lernt die Grundtechniken des Figurenspiels kennen. In der 2. Einheit erforschen wir, wie sich die erlernten Grundtechniken auf die Skulpturen/Objekte anwenden lassen und was ihr braucht, um eure Ideen weiterzuentwickeln.

  • CV

    Nach meiner Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg und etlichen Jahren privaten Gesangsunterrichts arbeite ich seit vielen Jahren als Schauspielerin an Stadt- und Staatstheatern, sowie in der freien Theaterszene. Meine Neugier brachte mich neben dem klassischen Schauspiel zu experimentellen Theaterformen und Performances, sowie zu musikalischen Produktionen aller Genres. Ins Figurentheater stieg ich 2014 mit der Arbeit am Schubert Theater ein, weitere Engagements als Puppenspielerin folgten (Theater der Jugend, Musikverein (Kinderkonzerte), Volksoper Wien).  Mit dem spartenübergreifenden Ensemble „Schlüterwerke“ (Leitung: Markus Kupferblum)  entwickelte ich verschiedene künstlerische Formate und war 2017 Teil der “Tour de Nombril” von Stephanie Winter & Salon Hybrid. www.andreakoehler.com

  • INFO

    Zielgruppe:

    bildende Künstlerinnen

    Mitzubringen ist: ein Objekt, mit dem ihr arbeiten wollt

    Max. Teilnehmerinnenanzahl: 10 Personen

    Foto: Marcus Staab

€0,00Preis

Newsletter abonnieren

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

Impressum       

©2023 SKTR. Erstellt mit Wix.com